AL-Bewertungen: Red Sox, Houck, Angels, Rendon, White Sox, Kelly

Gerber Houck gab an, dass er nicht gegen COVID-19 geimpft ist und daher laut Julian McWilliams vom Boston Globe nicht zu seiner geplanten Abreise später in diesem Monat nach Toronto reisen kann. Spieler müssen sich nicht impfen lassen, wohl aber jeder Reisende nach Kanada. Houck soll am Donnerstag in Boston gegen die Blue Jays antreten, wodurch er am folgenden Dienstag (26. April) in Toronto antreten wird. Die Red Sox müssen ihre Rotation ändern und möglicherweise Houcks nächsten Start in die nächste Serie in Baltimore verschieben. Das sollte für Boston keine große Sache sein, da der Verein bis zu einer 3-Spiele-Serie Ende Juni nicht wieder in Toronto spielen wird. Sie spielen auch in Toronto für drei der letzten sechs Spiele der Saison. Am Ende des Jahres wird Boston vielleicht darüber nachdenken müssen, aber das ist ein Problem für einen anderen Tag.

  • Anthony Rendon hat heute seinen freien Tag genommen und das Spiel am Sonntag die zweite Woche in Folge verpasst. Laut Sam Blum von The Athletic könnte dies zumindest zu Beginn der Saison ein Vorbild für Rendon sein (von Twitter). Manager Joe Maddon ist sich bewusst, dass Rendon, obwohl es eine neue Saison ist, immer noch aus der Operation kommt. Wenn man bedenkt, wie viel Geld Rendon in den nächsten fünf Spielzeiten schuldet, ist es sicherlich sinnvoll, Rendons langfristige Gesundheit zu beurteilen. Der All-Star Third Baseman wird im Juni 32 Jahre alt.
  • Jo Kelly wahrscheinlich erwägt er eine Rückkehr in den aktiven Kader Anfang Mai, wenn alles gut geht. Er hat heute mit Bullpen-Sitzungen begonnen und sah gut aus, aber der Club strebt laut James Fegan von The Athletic wahrscheinlich immer noch Ende April einen Reha-Posten in Charlotte an (von Twitter). Kelly muss noch sein Southside-Debüt geben, nachdem er die Saison auf der Verletztenliste begonnen hat.

Leave a Comment